Karriere

Wofür brennst Du? Such Dir keinen Job. Such Dir eine Mission!

Mein Name ist Thomas Grömer, ich bin Geschäftsführer, Führungskraft & Rekrutier. In dieser Kolumne schreibe für Menschen, die an sich und ihrer Karriere arbeiten möchten.

Du bekommst von mir keine Tipps über die richtige Formatierung Deiner Bewerbungsdokumente – solche Ratgeber gibt es schon genug. Du bekommst von mir Tipps für Deine Weiterentwicklung, für Erfolg im Job und Infos, wie Du Deine Karriere gut vorantreibst. Tipps von einem Interviewer, der aus mehreren Hundert Bewerberinnen und Bewerbern nur eine kleine Handvoll von ganz besonderen Mitarbeitern aussucht. Du bekommst Tipps von einem Geschäftsführer. Von der anderen Seite. Von der Seite, von der sonst keine Tipps kommen.

Wo soll ich mich bewerben? Das denken sich sehr viele Menschen auf Arbeitsuche. Dabei ist es erstaunlich, wie viele Menschen nicht genau, intensiv & kritisch hinterfragen, wo und mit wem sie in den nächsten Jahren die meiste Zeit ihres Lebens verbringen werden. Wenn Du Dir einen Partner oder eine Partnerin suchst, dann bist Du hoffentlich auch sehr wählerisch und überlegst Dir gut, mit wem Du Deine Zukunft gemeinsam gestalten wirst.
Aber beim Job ist es anders? Wenn Du ein High-Potential bist, dann wirst Du in Deinem Unternehmen und mit Deinen Kollegen mehr Zeit verbringen als mit Deinem Partner. Also: Überlege Dir sehr gut, was Du mac
hen willst.

Du bist Berufsanfänger? Also gerade fertig mit der Ausbildung? Achte darauf, nicht in die Massenbewerbungsfalle zu tappen. Jüngere Menschen möchten oft so schnell wie möglich unterkommen und nehmen sich nicht genügend Zeit für eine qualitative Bewerbungsphase. Sie machen dabei oft den Fehler, sich auf möglichst viele Stellen zu bewerben, um vermeintlich ihre Chancen zu erhöhen. Dabei schreiben sie dann beliebige 0/8/15 Bewerbungen ohne sich klar mit dem Unternehmen zu beschäftigen, bei dem sie anfangen wollen, und voilà: Die ganze Bewerbung landet auf dem Stapel mit der Beschriftung: Absagen. Und nach einiger Zeit bist Du dann froh, von überhaupt jemanden genommen zu werden, weil Du so viele Absagen erhalten hast? Finde den Fehler!

Du bist schon weiter im Berufsleben und jetzt willst Du den nächsten, großen Karriere-Schritt machen? Dann achte darauf, nicht in die fleißige Arbeitsbienen-Falle zu tappen. Wenn Du schon einige Jahre wertvolle Arbeitserfahrungen gesammelt hast, dann bestimmt Dein nächster Karriereschritt mit hoher Wahrscheinlichkeit Dein restliches Berufsleben. Glaubst Du vielleicht nicht, ist aber tatsächlich so. Aus der Nummer kommst Du so schnell nicht mehr heraus. Vielen denken sich: Ich mach das mal ein paar Jahre. Ich brauche jetzt die Kohle. Der Firmennamen verspricht Prestige. Aber hast Du Dir mal überlegt, ob Du das, wofür Du Dich entscheiden würdest, auch noch in ein paar Jahren machen willst? Ob Du aus der Nummer wieder rauskommst? Machst Du Dir da keine Sorgen, weil Du ohnehin so einen vielversprechenden Lebenslauf hast? Musst Du wissen. Es ist Dein Leben, das Du hier verwettest. Aber denk da nochmals darauf rum.

Und jetzt? Jetzt kommen ein paar Tipps für Dich und einiges zum Nachdenken:

  1. Bist Du für das Unternehmen nur irgendeine eine Nummer? Oder macht es für das Unternehmen einen echten Unterschied, ob genau Du da arbeitest? Kannst genau Du hier zum Erfolg so beitragen, dass Du dabei auffällst, dass der CEO Deinen Namen kennen wird? Ist Dein künftiger Vorgesetzter jemand, der auch unbedingt will, dass Du kommst? Weißt Du nicht? Frag einfach danach, bevor Du unterschreibst.
  2. Sieht das für Dich aus wie Arbeit, wie Qual, oder wie Freizeit? Wenn Du jetzt schon den Monday Blues hast und nur noch an Friday – Friyay denken kannst, dann bist Du hier falsch. Wenn Du über Deine Arbeit die Zeit vergisst, weil der Job cool ist – dann bist Du richtig.
  1. Ist das Gehalt für Dich das Entscheidungskriterium? Wenn ja, dann sorry, aber Du bist definitiv auf dem Holzweg. Entscheide Dich für eine Mission, verhandle anständig, aber arbeite nicht für Geld. Arbeite für ein Ziel. Denn wenn Du in dem, was Du tust, keinen Sinn siehst, bringt Dich Geld auch nicht wirklich weiter. Wenn Du hingegen wirklich exzellent bist, dann wirst Du ein unverzichtbares Teammitglied – und das bezahlt jeder Arbeitgeber auch angemessen und gerne.
  2. Ist das Prestige für Dich das Entscheidungskriterium? Denk nochmals nach. Du arbeitest immer hinter dem Firmenschild, nicht vor der Tür. Du arbeitest direkt in einem Unternehmen und mit den Menschen dort. Machen die etwas richtig Cooles? Brennen die für ihre Firma und ihr Produkt? Weißt Du nicht? Frag im Vorstellungsgespräch danach. Und dann frag Dich selbst: Brennst Du dafür?
  1. Für Bewerber mit Erfahrung: Mach den Google Check. Google Dich mal selbst mit dem Namen deines Unternehmens. Tauchst Du da nicht auf? Dann warst Du nur eine Nummer, eine Arbeitsbiene. Dein Name oder Dein Bild findest Du in Verbindung mit Deinem Unternehmen? Alles richtig gemacht. Und jetzt? Such Dir ein Unternehmen und ein Produkt aus, mit dem Du gerne gemeinsam auf Google gefunden werden willst.

Okay, nun weißt Du Bescheid. Noch etwas: Bewirb Dich nur bei 3 Unternehmen, die so cool sind, und so spannende Menschen bei sich haben, dass Du unbedingt für sie und mit ihnen arbeiten willst. Und schreibe eine Bewerbung, die sie nicht ablehnen können.

Und wenn Du Dich fragst, was ich mache: Ich arbeite in einem Markt, den ich erfunden habe, für ein Unternehmen, dass ich selbst aufgebaut habe, in einem Job, den es vorher nicht gab, für eine Marke, die ich geschaffen habe. Ich bin Geschäftsführer der Firma Kissa Tea in Wien, wir verkaufen den hochwertigsten Tee der Welt und wir erfinden Tee komplett neu. Unsere Produkte helfen Menschen gesünder zu leben, sich besser zu ernähren, ihren Alltag besser zu meistern und dabei auch noch richtig Tee zu genießen.

Übrigens: Ich habe ein unglaublich spannendes Team, das mit mir arbeitet, aber auch für mein Team suche ich exzellente Mitarbeiter und bin immer auf der Suche nach ausgezeichneten Verkäufern. Wenn Du der Meinung bist, dass gerade Du unbedingt bei uns arbeiten musst, dann schreibe mir unter jobs@kissatea.com. Ich bin schon gespannt, wofür Du brennst.